Ankunft in Neuseeland – Endlich Zuhause!

Nach 9 Stunden setze das Flugzeug zur Landung an. Ich spürte meinen Puls deutlich schneller werden, Freudentränen sammelten sich in meinen Augen. Neuseeland ich habe dich so sehr vermisst. Endlich war ich nach 4 Jahren wieder in dem Land meiner Träume.

Erinnerungen an eine wundervolle Zeit vor 4 Jahren. Überglücklich bei den Milford Sounds

Leider hatte ich nicht all zu viel Zeit um dieses Heimatgefühl zu genießen, ich hatte hier in Auckland nur einen kurzen Zwischenstopp eingeplant. Schon in einer Stunde würde mein Flug von der Nordinsel auf die Südinsel nach Christchurch gehen. Nun hieß es Daumen drücken, dass bei der Einreise und Kontrolle alles ohne zeitliche Verzögerung abläuft.

Die freundliches und zuvorkommendes Personal empfing mich bei der Passkontrolle, mein Touristenvisum wurde mir nach einem kleinen Interview schnell ausgestellt. Nach der Passkontrolle und der Gepäckabholung ging es weiter zu den Zoll- und Biosicherheitskontrollen.

Durch die abgelegene Lage, hat sich über Jahrtausende eine einzigarte Tier- und Pflanzenwelt in Neuseeland entwickelt. Um Neuseeland und seine Natur zu schützen, dürfen manche Artikel, die als Biosicherheitsrisiko eingestuft werden, überhaupt nicht ins Land eingeführt werden, unterliegen bestimmten Einschränkungen oder müssen bei der Kontrolle deklariert werden. Das betrifft insbesondere Lebensmittel, Pflanzen, tierische Produkte oder Outdoor-Ausrüstung.

In meinen vorherigen Reisen nach Neuseeland, habe ich gelernt, ganz einfach keine Lebensmittel mit einzuführen um die Kontrollen etwas zu beschleunigen. Jedoch war mir ebenfalls bewusst, dass die Kontrolle meiner Outdoor-Ausrüstung etwas Zeit in Anspruch nehmen würde. Ohne Zelt, Schlafsack und Kletterschuhe konnte ich wirklich nicht verreisen. Doch ich hatte Glück, die Schlange an der Kontrolle war kurz und nach 15 Minuten warten konnte ich meine Ausrüstung wieder vom Zoll abholen.

Perfekt, alles lief rund. Jetzt noch schnell mit dem Transfer zum Domestic-Airport, Taschen einchecken und los geht es auf die Südinsel.

Wieder oben in den Wolken, über Neuseeland, kam das Glücksgefühl wieder auf und erblühte regelrecht in mir. Endlich, dachte ich, endlich bin ich wieder hier. In den letzten 4 Jahren während meines Studiums hatte ich mich so oft gesehen einfach wieder zurück zu fliegen. Gerade in stressigen Phasen hat mich der Gedanke an Neuseeland befreit. Auch meine Freundetränen konnte ich nun nicht mehr unterdrücken. So unbeschreiblich schön war alles!

Über den Wolken Neuseelands

Mit dem Sonnenuntergang landete ich auf der Südinsel. Für die Nacht hatte ich mir ein Hostelzimmer im Jucy-Hostel gleich in der Nähe des Flughafens gebucht. Nach 2 Tagen reisen, war ich mehr als froh nicht mehr all zu weit fahren zu müssen und wollte mich einfach verdient in ein Bett einkuscheln und schlafen.

Jucy Hostel in Christchurch. Sauber und ruhig, perfekt für eine erholende Nacht nach dem Flug.
jucysnooze.co.nz

Für eine Nacht nach dem Flug war das Hostel perfekt geeignet. Sauber, übersichtlich und ruhig. Perfekt zum erholen. Sehr angenehm fand ich, dass jeder seine eigene kleine Schlafkapsel hatte. So konnte man sich auch schon am frühen Abend zu Ruhe legen und hatte etwas Privatsphäre.

jucysnooze.co.nz

Published by Steffi Storz

Naturwissenschaftlerin, Sportlerin und Gründerin von BikingNature

One thought on “Ankunft in Neuseeland – Endlich Zuhause!

  1. Kurz und knackig. Bin mit dem Lesen etwas im Rückstand. Ich kann aber sehr gut Deine Freudentränen beim Nahen der “Heimat” nachvollziehen. So geht es mir manchmal auch mit Orten, an denen ich lange nicht war. Obwohl Neuseeland wird in diesem Leben wohl nichts mehr.
    Ich gondele weiter in Deutschland/Europa umher und hoffe, es geht Dir auch am Ende der Welt gut.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: