Flughafen Nacht und Hostel Leben Perth

Mein Blick fiel auf die große Flughafenuhr ,,Noch 7 Stunden warten…”.

Melbourne Airport, nachdem ich mein Flug von Neuseeland nach Australien gut überstanden hatte, gab es für mich dieses Mal nur einen kurzen Zwischenstopp in Melbourne. Ich hatte meine Flüge so gebucht, dass ich mir die Hostel Nacht sparte und in der Früh mein Anschlussflug nach Perth wahrnehmen würde. So lag ich nun auf dem kalten Flughafen Boden vor dem Check-In Schalter der Virgin Australia. Es war 11 Uhr am Abend, gegen 5 Uhr in der Früh würde der Schalter öffnen. Mit meinem großen Rucksack wollte ich nicht lange am Flughafen rumspazieren, zumal es hier sehr ruhig und menschenleer war.

Die Nacht am Flughafen Melbourne

,,Ok nun sollte ich etwas schlafen” sagte ich zu mir. Ich merkte wie mein Körper sehr erschöpft war und schloss die Augen.

Der Boden war kalt, mehrere Male wachte ich durch das Putz-personal, welches fleißig um mich herum arbeitete, auf. Zu Ruhe kam ich nicht wirklich, war ich doch ständig in einer Hab-Acht-Stellung. Zumindest hatte ich mich etwas ausgeruht. So schleppt ich mein großen Rucksack die letzen Meter zum Check-In und fiel ein paar Stunden später glücklich in meinen Flugzeugsitz.

Nach 3 Stunden Schlaf im Flugzeug kam ich in Perth an. Echt erstaunlich wie riesig Australien ist… In Melbourne herrschte ein Regensturm bei frischen 23 C°, angekommen in Perth überraschten mich 35C° und es war erst 8 Uhr am morgen.

Da mein Zug in das Outback erst morgen Perth verlassen würde, hatte ich für eine Nacht ein Bett in einem Hostel gebucht. So marschierte ich halb ausgeruht mit meinem ganzen Hab und Gut durch Perth und suchte nach meinem Hostel. Dort angekommen konnte ich sogar schon einchecken und mich etwas ausruhen.

Im Gang lernte ich Sam kennen, er lebt schon seit 3 Jahren hier in Australien und kommt ursprünglich aus dem Libanon. Er ist wohl die erste Person aus dem Libanon, der ich hier auf meinen Reisen begegne. Ich war sehr interessiert mehr über sein Land und seine Kultur zu erfahren und Sam war ein sehr netter Geselle. So gingen wir zusammen die Stadt erkunden und bereiteten uns am Abend gemeinsam ein köstliches libanesisches Abendmal zu. Es gab gegrilltes Gemüse und Brot mit selbstgemachten Humus.

Der Libanon wird zu den Maschrek-Ländern und zur Levante gerechnet. Das bis zu 3000 Meter hohe Libanon-Gebirge ist im Winter schneebedeckt. Von dessen weißen Gipfeln wird der Landesname abgeleitet, der auf die semitische Sprachwurzel („weiß“) zurückgeht.

Am Abends saßen wir noch zusammen mit weiteren Backpackern aus aller Welt im Hostel gemütlich zusammen, der Tag ging viel zu schnell vorbei gegen 12 Uhr kletterte ich tot müde auf das Stockbett im Hostel und schlief innerhalb von Sekunden ein.

Bereits um 4.30 klingelte mein Wecker, mein Zug würde zwar erst um 7 Uhr los fahren, jedoch wollte ich vor der langen Zugfahrt mich noch etwas auspowern und entschloss noch ein paar Meter durch Perth vor der Fahrt zu joggen.

Ausblick von Kings Park auf die Stadt Perth – Morgens 5 Uhr

So schwer mir es fiel am Morgen aus dem Bett zu kriechen und laufen zu gehen, so schön war es doch in der Frischen Morgen Luft durch die Stadt zu rennen. Zu meinem Erstaunen waren bereits schon ein paar Läufer unterwegs. Ich rannte Richtung Kings Park, welcher auf einer kleinem Berg am Rande der Stadt liegt. Von dort aus hatte ich ein wundervollen Ausblick auf die noch schlafende Stadt. Ich genoss den Morgen so sehr. Durch lange Zeit für den Genuss hatte ich nicht, ich musste sehen, dass ich bald zurück im Hostel ankam und mich auf den Weg zum Bahnhof machte.

One Comment Add yours

  1. Perth ist eine meiner Lieblingsstädte, ich war vor vielen Jahren mal dort… enjoy Australia! ♥

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s